Works

New Work for Violoncello Solo (Séverine Ballon)

New Work for Paetzold Solo (Antonio Politano)

New Work for String Octet (Mivos Quartet and Jack Quartet)


“Totenfest. Syrinx” (2017) 10′ for Ensemble Adapter (fl, b.cl, perc, hp)

“Totenfest. Die Tränen der Aphrodite (Aphrodite’s Tears)” 7′ (2016) for Ensemble, May 2017, John Knowles Paine Concert Hall, Cambrige (MA), Elision Ensemble (b.cl, perc, vl, cb)

“Totenfest. Minotaurus” (2016) 12′ for two Trombones, October 2016, John Knowles Paine Concert Hall, Cambrige (MA), Rage Thormbones

“Totenfest. Endymion” (2016) 8′ for Bass Clarinet, Violin, Viola and Violoncello, March 2016, John Knowles Paine Concert Hall, Cambrige (MA), Distractfold Ensemble

“Totenfest. Echo” (2015) 12′ for string quartet, February 2016, John Knowles Paine Concert Hall, Cambrige (MA), Jack Quartet

“Keiner kennt seinen eigenen Namen, keiner kennt sein wirkliches Antlitz” (Léon Bloy), Four Improvisations after a Poem from “grenzland” by Anja Kampmann for Guitar and Electronics, (2014) 20′ December 2017, Literaturinstitut Leipzig, Leipzig (Germany), Seth Josel

“Keiner kennt seinen eigenen Namen, keiner kennt sein wirkliches Antlitz” (Léon Bloy), Elf Orte after texts by Robert Musil and of the New Testament for Tuba and electronics (2014) 11′

“Keiner kennt seinen eigenen Namen, keiner kennt sein wirkliches Antlitz” (Léon Bloy), for Violin, Chamber Orchestra and Electronics (2014) 25′, May 2015, John Knowles Paine Concert Hall, Cambrige (MA), Ensemble Dal Diente

“Keiner kennt seinen eigenen Namen, keiner kennt sein wirkliches Antlitz” (Léon Bloy) (2013/14) for two Violins and Electronics 13′, 12th April 2014l, Peabody Mason Music Building, Harvard, Cambridge (MA), Callithumpian Consort

I.      Ansprechen, nicht aussprechen…

II.    11 österreichische Volksweisen oder “Die Seele irrt durch das Labyrinth der Welt” (H. Hugo)

III.    Videntem videre (caro factum est)

“Trauermusik im Gedenken der Völkerschlacht Diptychon für gemischten Chor, einen Knaben, Dirigenten, Kammerorchester und fünf Lautsprecher nach Texten von Fichte, Schelling, Hegel, Hölderlin und der Heiligen Schrift (2012/2013). Commission by the City of Leipzig.

I: “Den 50300 und den Ungezählten” 15′

II: “…und unverschleiert siehst du göttlich Leben…” 10′

“Nacht und Träume”, Paraphrase über “Os Iusti” (WAB 30) für 30 Blechbläser, Schlagwerk und Tonband (2011/2012) 15′

“Die Büste des Kaisers”, Rondell für großes Orchester (2011) 10′

“Amen dico tibi: hodie mecum eris in paradiso”, Karmusik für Streichquartett (2010/2011) 11′, 19.4.2011, St.Albert, Leipzig, Ensemble forma Leipzig

“Studie” nach G. de Chirico für Ensemble (2010) 1′, 9.10.2010, Deutsches Literaturinstitut Leipzig, Ensemble forma Leipzig, Conductor: Michael Ellis Ingram

“Sie ruffet die heylige Dreyfaltigkeit an” für Sopran und Ensemble (2010) 5′, 2.6.2012, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Ensemble “Musik und Gegenwart”, Conductor: Reinhard Schmiedel

“Tombeau” für Ensemble (Fl., Ob., Fg., Vl., Vla., Vlc.) (2010) 13′, 9.10.2012, Deutsches Literaturinstitut Leipzig, Ensemble forma Leipzig, Conductor: Felix Schönherr

“Residua”, Trauermusik für Violine und Orchester (2009) 10′, 28.9.2012, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Sinfonieorchester der Musikhochschule, Conductor: Ulrich Windfuhr

“Erlöschung – Losigkeit” für Kammerensemble (Fl., Fl., Ob., Klar., Hr., 2 Vl., Vla., Vlc.) (2009) 25′, 21.8.2009, Mürzzuschlag, Südbahn Museum, Teilnehmer der Internationalen Sommerakademie, Conductor: Michael Wendeberg

“Vier Gelbe Balladen” frei nach Federico Garcia Lorca für große Flöte Solo (2009) 15′, 26.6.2010, Galerie VorOrtOst, Leipzig, Jill Jeschek

“Labyrinthosstudie” für Klarinette und Klavier (2008) 15′, 13.5.2009, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Eva Jurisch (Clarinet), Dan Tian (Piano)

“Webernparaphrase” für Streichquartett (2008) 4′, 13.5.2009, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Angela Hodgson, Ceren Türkmenoglu, Yesim Alan, Villu Vihermae

“Reflexionen aus dem beschaedigten Leben”, Nachtstücke für Klavier Solo (2008) 10′, 2.6.2010, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Felix Pätzold (piano)

“Neither”, Labyrinthosstudie frei nach S. Beckett für zwei Sprecher und Streicherkammerorchester (2007/2008) 15′

“Splitterminiaturen” – Liederzyklus nach Texten aus “Atemwende“ von Paul Celan für Sopran und Kammerensemble (2006/ 2007) 20′

“Zwei Lieder nach F. Hölderlin” für Bariton und Klaviertrio (2006) 6′, 21.12.2006, St, Michael (St. Ottilien), Franz Hämmerle, Patricia Hölzle, Franziska Plass, Johannes Gruber, Conductor: Kai Johannes Polzhofer